fujifilm-x-trans-dev.jpg

Fujifilm bietet mit seinen Filmsimulationen eine Menge kreativen Spielraum, und die JPG-Dateien dieser Kameras sind mit Abstand die besten, die es aktuell am Markt gibt. Um den vollen Dynamikumfang der Kameras nutzen zu können ist aber dringend empfohlen, im RAW-Format zu shooten. Für uns Fujifilm-Fotografen ergibt sich daraus nun ein Zwist: einerseits wollen wir nicht auf den Look der Fujifilm-JPG Dateien verzichten, andererseits kommt es uns aber auch darauf an, die bestmögliche Qualität zu erreichen.

Aus genau diesem Grund habe ich mich mal hingesetzt und ein Paket mit 25 Voreinstellungen zusammengestellt, dass Euch und mir zwei zeitraubende Arbeitsschritte in Adobe Lightroom CC abnimmt:

1. Bereits beim Import wird für jedes Foto per Kamerakalibrierung eine gewünschte Fujifilm-Filmsimulation hinzugefügt. Ihr wählt einfach beim Import, mit welcher Filmsimulation Ihr die zu importierenden Fotos versehen wollt, und Lightroom erledigt das für Euch. Das ist quasi so, als würdet Ihr Euch erst im Nachhinein für eine bestimmte Filmsimulation entscheiden - ein riesen Vorteil gegenüber dem JPG-Format, denn dort besteht diese Möglichkeit nachträglich nicht mehr!

2. RAW-Dateien sehen erst einmal dull und nicht wirklich scharf aus. Diese Voreinstellungen fügen jedem Foto bereits beim Import passende Schärfeeinstellungen hinzu, die auf einer langen Recherche im Netz und vielen Tests beruhen. Dabei wird berücksichtigt, ob Eure Kamera noch den X-Trans II oder einen neueren Sensor hat, denn es gibt Voreinstellungen für alle!

Zusammengefasst: Diese Voreinstellungen tun nix, was ein versierter User nicht auch selber in Lightroom tun könnte - sie sparen Euch aber eine Menge Zeit und bieten Euch die tolle Möglichkeit, dass Eure RAW-Dateien gleich nach dem Import bereits sehr nah an dem sind, wie die viel gerühmten JPGs!

KOMPATIBILITÄT:

Fujifilm Kameras mit den X-Trans-Sensoren ab 2013.

Die Film-Simulationen Classic Chrome, Eterna und Acros können auch mit diesen Voreinstellungen nur dann genutzt werden, wenn Deine Kamera diese unterstützt.

Zum Autor:

Mein Name ist Nick Schreger, ich nutze Fujifilm als Berufsfotograf seit Sommer 2014 und unterhalte einen beliebten YouTube-Kanal zum Thema Fujifilm www.ishootyou.com