Spiegellose Kameras: Kompaktheit für professionelle Ansprüche / by Nick Schreger

Jetzt in der Ferienzeit sieht man sie wieder überall, die lieben Touristen die sich an der Schönheit der Schweizer Natur und Städte laben. Leider sehen viele von ihnen wie Packesel aus wenn man sich die klobigen Spiegelreflexkameras anschaut, die an breiten Gurten mit Werbeaufdruck von den Hälsen baumeln. Andere nehmen erst gar keine richtige Kamera mit, weil sie sich genau diese Schlepperei ersparen wollen - und verzichten dabei auf schöne Urlaubsfotos. Das sind dann die mit den Kompaktkameras oder, noch schlimmer, Mobiltelefonen oder ganz schlimm - iPads. 

Dabei kann es doch so einfach sein, sich im Urlaub (oder im Beruf als Fotograf) nicht abzuschleppen ohne dabei auf höchste Qualität verzichten zu müssen! Spiegellose Kameras sind kompakt und bieten - im Falle von Fujifilm - Qualität auf höchstem Niveau. Und günstiger als die klobigen Spiegelreflex-Dinosaurier sind sie auch noch. Anders als Sony bietet Fujifilm eine grosse Auswahl hervorragender Objektive aus eigenem Hause, die perfekt auf die Kameras abgestimmt sind.

Wie kompakt ein solches System von Fujifilm tatsächlich ist zeige ich euch in folgendem improvisierten Video. In einer einfachen Kameratasche haben Platz:

  • 3 Kamera-Bodies
  • 5 Objektive
  • 1 Externe Festplatte
  • 1 grosser Blitz mit Sender
  • 1 Macbook Pro
  • 1 Manfrotto-Kamerastativ
  • Akkus, Ladegeräte und Kopfschmerztabletten ;)

Zum Thema gibt es dann auch bald wieder eine Info-Veranstaltung mit mir, an der ihr das gesamte Equipment von Fujifilm einmal selber mit einem Model auf Herz und Nieren prüfen könnt! Alle Infos dazu hier auf meiner Seite unter "Workshops".